Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Black Friday - Schwarzes Loch für die Gesundheit der Paketzusteller:innen

Anlässlich des morgigen Black Friday äußert sich Lena Saniye Güngör, gewerkschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag wie folgt:

„Black Friday heißt: zu Haus online bequem Schnäppchen machen. Für Paketbot:innen und Kurierfahrer:innen bedeutet es: Noch mehr Stress, Belastung, Hetze. Laut Barmer sind Paketzusteller:innen im Durchschnitt mit über 40 Tagen pro Jahr fast doppelt so oft krank wie alle anderen Arbeitenden mit 22 Tagen.

Die BARMER bestätigt damit ein vor drei Monaten (August 2021) im Auftrag der Thüringer Linksfraktion erstelltes Gutachten, demzufolge gerade in der Pandemie die Notwendigkeit der seit Jahren geforderten Anti-Stress-Verordnung noch einmal zugenommen hat. Zentraler Ausgangspunkt jeder Verbesserung beim betrieblichen Arbeitsschutzes ist eine umfassende Gefährdungsbeurteilung. Laut Gutachten gibt es diese jedoch nur in 20 % der Betriebe. Deshalb muss die Bundesregierung endlich die seit Jahren geforderte Anti-Stress-Verordnung angehen. Der Koalitionsvertrag der Ampel ist in dieser Hinsicht aber ein Totalausfall: „Arbeitsbelastung“ und „Stress“ durch Arbeit kommen darin überhaupt nicht vor. Es wird daher auf Bundesratsinitiativen und Initiativen der LINKEN im Bundestag ankommen, an diesem eklatanten Missstand etwas zu ändern. Die Kurier- und Paketbranche darf nicht das Schwarze Loch für die Gesundheit der Paketbotinnen und -boten bleiben“, so Güngör abschließend.


Working Class - Digitale Lesung mit Julia Friedrichs am 13.12.2021 via Zoom