Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Solidarität mit Beschäftigten bei Bosch Arnstadt

Anlässlich des morgigen Aktionstages und Kundgebung der IG Metall gegen die Schließungspläne des BOSCH Werks in Arnstadt, solidarisieren sich Lena Saniye Güngör, gewerkschaftspolitische Sprecherin und Christian Schaft, Abgeordneter im Ilm-Kreis im Namen der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag mit den Beschäftigten. Weiterlesen


Solidarität mit den Beschäftigten – nun ist die Arbeitgeberseite gefordert

Lena Saniye Güngör und Ralf Plötner erklären für die Linksfraktion ihre Solidarität mit den Beschäftigten am UKJ: „Die Forderungen und Argumente der Beschäftigten in der Tarifauseinandersetzung sind voll und ganz nachvollziehbar. Die Pandemie hat uns allen gezeigt, wer unsere Gesellschaft am Leben erhält – die Beschäftigten haben ein Recht auf bessere Entlohnung und gute Arbeitsbedingungen. Nach symbolischem Applaus braucht es dringend reale Verbesserungen. Weiterlesen


3G-Regel am Arbeitsplatz ist zu unterstützen

Anlässlich der Positionierung des DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann erläutert Lena Saniye Güngör, Sprecherin für Arbeits- und Gewerkschaftspolitik der Linksfraktion im Thüringer Landtag: „Ich begrüße die konkreten Vorschläge nach mehr Infektionsschutz, um Beschäftigte besser zu schützen. Die 3G-Regel am Arbeitsplatz, verbunden mit kostenlosen Tests sollte, von den Arbeitgeber:innen finanziert werden.“ Weiterlesen


Rede zur aktuellen Stunde "Tarifflucht in Thüringen bekämpfen und 'Gute Arbeit' weiterhin stärken"

Thüringen ist nach Sachsen das Bundesland mit der geringsten Tarifbindung in Deutschland. Nur 44% der Thüringer Beschäftigten werden nach Tarif bezahlt. Beschäftigte in Unternehmen mit Tarifvertrag verdienen besser. Das führt zu einem erheblichen Tarifgap. Tariflose Unternehmen zahlen 23 Prozent weniger Lohn an ihre Beschäftigten. Die Tarifbindung wird durch Tariftreue bei öffentlichen Aufträgen gestärkt. Laut Ergebnissen des WSI liegt R2G in Thüringen mit dem bereits verabschiedeten Vergabegesetz auf dem richtigen Weg. „Wir müssen als Politik alles tun, um das Tarifvertragssystem mehr zu stützen und das Vergabegesetz auch auf kommunale Ebene auszuweiten und bei regionaler Wirtschaftsförderung zu berücksichtigen. GuteArbeit muss tariflich vereinbart und Standard werden“ Weiterlesen


Aktiv gegen Lohn- und Sozialdumping vorgehen

Anlässlich der angemeldeten Aktuellen Stunde zu „Tarifflucht in Thüringen bekämpfen und ‚Gute Arbeit‘ weiterhin stärken“, erklärt Lena Saniye Güngör, Sprecherin für Arbeits- und Gewerkschaftspolitik der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag: „Die Ergebnisse der WSI-Studie zeigen, dass weiterhin dringend Handlungsbedarf bei der Stärkung der Tarifbindung in Thüringen besteht. Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, müssen prekäre Beschäftigungsverhältnisse und zunehmende soziale Ungleichheit endlich der Vergangenheit angehören.“ Weiterlesen

Aus dem Pressebereich im Thüringer Landtag

Patrick Beier

Afghanische Ortskräfte: Neue Bundesregierung muss jetzt zügig handeln

Der migrationspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Patrick Beier, verknüpft scharfe Kritik an der Organisation der Evakuierung aus Afghanistan durch die Bundesregierung mit der erneuten Forderung, Landesaufnahmeprogramme nicht länger zu blockieren. „Es ist ein absolutes Armutszeugnis, dass bisher kaum ein Drittel der anerkannt schutzbedürftigen Ortskräfte aus Afghanistan nach Deutschland in Sicherheit gebracht werden konnte“, so der Abgeordnete. Weiterlesen


Knut Korschewsky

Korschewsky: Bahnnostalgie-Programm bleibt erhalten

„Ich begrüße die finanzielle Zusage im Rahmen der Haushaltsverhandlungen von 250.000 Euro aus dem Wirtschaftsministerium, um das Bahnnostalgieprogramm zu erhalten“, erklärt Knut Korschewsky, tourismuspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag. Der LINKE-Abgeordnete fügt hinzu: „Nostalgiefahrten sind und bleiben ein absolutes Highlight. Solche touristischen Attraktionen versprechen auch Einkünfte für das Gastgewerbe, die es weiter abzusichern gilt.“ Weiterlesen


Knut Korschewsky

LINKE: Nach „legislativem Fußabdruck“ braucht Thüringen nun ein umfassendes Lobbyregister

LINKE-Abgeordneter Knut Korschewsky, Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Thüringer Landtags, zum jährlichen Internationalen Antikorruptionstag (UN-Welttag gegen Korruption) am 9. Dezember: „Dieses am 9. Dezember 2003 verabschiedet UN-Abkommen, dessen Inhalte auch für Deutschland rechtsverbindlich sind, ist ein wichtiger Meilenstein im internationalen Kampf gegen Korruption. Wie das Ende September vom Bundeskriminalamt (BKA) veröffentlichte ‚Bundeslagebild Korruption 2021‘ erneut belegt, ist Korruption leider auch in Deutschland – und damit auch in Thüringen - ein Problem“, so der LINKE Politiker. Weiterlesen


Working Class - Digitale Lesung mit Julia Friedrichs am 13.12.2021 via Zoom