Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Mehr über mich

Ich bin 1993 geboren und Fraktionsvorsitzende der Linken im Jenaer Stadtrat. Mein Studium an der Friedrich-Schiller-Universität habe ich mit dem Master in Psychologie sowie dem Master der Angewandten Ethik beendet, anschließend war ich in diesem Bereich in der Forschung sowie in der universitären Lehre tätig. Seit Oktober 2019 bin ich Mitglied des Thüringer Landtages und Sprecherin für Arbeits- und Gewerkschaftspolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag. 

 

Meine politischen Ziele

Thüringen hat sich in den letzten fünf Jahren rot-rot-grüner Regierungspolitik hervorragend entwickelt. Wirtschaftlich stehen wir Thüringer*innen im Vergleich zu anderen Bundesländern sehr gut da. Wir haben die niedrigste Arbeitslosenquote aller ostdeutschen Bundesländer und nehmen gesamtdeutsch Platz sechs ein. Aber noch immer gibt es keine Chancengleichheit zwischen Ost und West. 29 Jahre nach der deutschen Einheit streiten wir weiterhin für gleiche Löhne bei gleicher Arbeit und die gleichen Renten für die gleiche Lebensleistung.

DIE LINKE kämpft für gleichwertige Lebensverhältnisse, und für eine Gesellschaft, in der die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen nicht gegeneinander ausgespielt werden können. Bildung, soziale und kulturelle Teilhabe dürfen nicht weiter von sozialer Herkunft abhängen. Wir wollen die Investitionen in Bildung, Digitalisierung und Wissenschaft weiter ausbauen, Wohnungsbau sowie öffentlichen Nahverkehr fördern und den sozial-ökologischen Wandel voranbringen.

Wir als Linke werden uns weiter für ein Bundesland ohne Rassismus, Sexismus und Diskriminierung stark machen.